Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Kongressteilnehmerinnen und –teilnehmer,


wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, den diesjährigen Kongress der wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Hamburg auszurichten. Das Leitthema in diesem Jahr lautet: „Allgemeinmedizin: Spezialisiert auf den ganzen Menschen.“


Das Kongressmotto adressiert einen wesentlichen Kern unseres Fachs und ein auch international zunehmend beachtetes Konzept: Den Generalismus –  eine medizinische Herangehensweise, die vom konkreten Patienten und seinen Problemen ausgeht. Hausärztinnen und Hausärzte arbeiten nicht primär organ- oder methodenzentriert, sondern sehen sich als Spezialisten für den ganzen Menschen. Angesichts der immer differenzierteren und spezialisierteren Optionen in Diagnostik und Therapie ist es eine Aufgabe der Hausärzte/innen, die langzeitige und umfassende Betreuung, z.B. bei chronisch (mehrfach) Kranken, zum Teil selbst zu leisten und bei Bedarf zwischen verschiedenen Disziplinen bzw. Professionen zu koordinieren. Die Hauptaufgabe der Hausärzte/innen wird auch in Zukunft die Primär- und Grundversorgung sein. Das bedeutet, dass Hausärztinnen und Hausärzte als erste Anlaufstelle fungieren und auf dieser Versorgungsebene die Mehrzahl (ca. 90%) der Beratungsanlässe abschließend geklärt werden kann. Darüber hinaus besteht der Vorteil einer gleichzeitigen Bearbeitung mehrerer Beratungsanlässe während eines Arztkontaktes.


Wir wollen uns auf dem 48. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Hamburg in besonderer Weise den klinischen Herausforderungen in der Allgemeinmedizin widmen. Der Kongress dient dabei sowohl als wissenschaftliche als auch als interkollegiale, interprofessionelle Plattform des fachlichen Austauschs.


Seien Sie herzlich eingeladen zu angenehmen, stimulierenden und erlebnisreichen Tagen in einer der reizvollsten Metropolen Deutschlands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.